Daniela Pesendorfer

A+ A A-
  • Publiziert in Video

Raumergänzung

Die Archivierung einer temporären Fotoinstallation findet in der Bewegung der einzelnen Fotografien zu einem eigenständigen Video.

Die Fotos sind im Innenraum der Galerie der IG Bildende Kunst von der Arbeit „Der Tatsächliche Raum“ aufgenommenen. Das nicht vorhandene Bildmaterial zwischen den einzelnen Fotografien wird mittels  Transparenz ersetzt und ein kaum sichtbarer Wechsel von einem Bild zum nächsten entsteht.

weiterlesen ...

Und sie bewegt sich doch

Jede Fotografie besteht aus jeweils zwei fast identen Ausschnitten des Innenraumes der Franz- Josef- Warte

Die unmittelbar aufeinander folgenden Aufnahmen während des Stufengehens  lassen eine Veränderung des Fensters, der Stufen, der Person, sowie der Landschaft sichtbar werden. Die Fotografie bewegt sich scheinbar hin und her. Dies wird durch die Streifenauswahl noch verstärkt sichtbar, es entsteht mittels Verschiebung eine Irritation.

weiterlesen ...

Der tatsächliche Raum - Von Innen nach Außen

Von Innen nach Außen.

Die Außenfotografie zeigt die leere Straßenansicht (ohne Passanten, Autos,...) gegenüber der Galerie. Die Fotografe verbindet sich mit dem jeweiligen Ist-Zustand zu einem Bild. Das neu entstandene Bild bewegt sich scheinbar mit den BetrachterInnen.

weiterlesen ...

Dublin

Im Mittelpunkt des Interesses steht die Übernahme der satten Farben der Hausfassaden in Dublin, an Hand von einer einzigen Fotografie.

Vier verschiedene Drucke zeigen die Veränderung der Holzplatten und spielen mit der Farbüberlagerung.

weiterlesen ...